prozedurale Programmierung


prozedurale Programmierung
prozedurale Programmierung,
 
eine Programmiertechnik, bei der ein Programm mit Prozeduren, Funktionen und Schleifen strukturiert wird. Insbesondere wird bei der prozeduralen Programmierung auf Sprünge verzichtet. Manche Programmiersprachen ermöglichen keine prozedurale Programmierung, z. B. ältere Versionen von Basic; moderne Programmiersprachen unterstützen oder erzwingen sogar eine prozedurale Programmierung, z. B. Pascal. Häufig bezeichnet man die prozedurale Programmierung auch als strukturierte oder imperative Programmierung. Modularisierung stellt die konsequente Erweiterung des prozeduralen Konzepts auf Software-Komponenten dar.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prozedurale Programmierung — ist der Ansatz, Computerprogramme aus kleineren Teilproblemen (oder genauer: Aufgaben), die als Prozeduren bezeichnet werden, aufzubauen. Der kleinste und unteilbare Schritt bei diesem Verfahren ist die Anweisung. Ein Programm schreitet sozusagen …   Deutsch Wikipedia

  • Prozedurale Programmiersprache — Prozedurale Programmierung ist der Ansatz, Computerprogramme aus kleineren Teilproblemen (oder genauer: Aufgaben), die als Prozeduren bezeichnet werden, aufzubauen. Der kleinste und unteilbare Schritt bei diesem Verfahren ist die Anweisung. Ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Prozedurale Generierung — Prozedurale Synthese oder Prozedurale Generierung bezeichnet in der Informatik Methoden zur Erzeugung von Programminhalten wie Texturen, virtuellen Welten, 3D Objekten und sogar Musik in Echtzeit und während der Laufzeit des Computerprogrammes,… …   Deutsch Wikipedia

  • prozedurale Sprache — prozedurale Sprache,   eine Programmiersprache, welche die prozedurale Programmierung erlaubt oder sogar fordert …   Universal-Lexikon

  • Programmierung — Gehirnwäsche; Konditionierung; Manipulation; Engineeringarbeit; Softwareentwicklung; Implementation * * * Pro|gram|mie|rung 〈f. 20〉 das Programmieren * * * Pro|gram|mie|rung, die; , en: das Programmieren …   Universal-Lexikon

  • Prozedurale Synthese — oder Prozedurale Generierung bezeichnet in der Informatik Methoden zur Erzeugung von Programminhalten wie Texturen, virtuellen Welten, 3D Objekten und sogar Musik in Echtzeit und während der Laufzeit des Computerprogrammes, ohne dass diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Aspekt-orientierte Programmierung — Die Artikel Aspektorientierte Programmierung und Cross Cutting Concern überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Prozedur (Programmierung) — Eine Prozedur ist in der Programmierung von Computersystemen eine benannte Folge von Anweisungen (möglicherweise mit Parametern), die es erlaubt, bestimmte Aufgaben in wiederverwendbarer Art zu formulieren. Man unterscheidet eigentlich offene… …   Deutsch Wikipedia

  • Aspektorientierte Programmierung — (AOP) ist ein Programmierparadigma für die Objektorientierte Programmierung, um generische Funktionalitäten über mehrere Klassen hinweg zu verwenden (Cross Cutting Concern). Logische Aspekte eines Anwendungsprogramms werden dabei von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Objektorientierte Programmierung — Die objektorientierte Programmierung (kurz OOP) ist ein auf dem Konzept der Objektorientierung basierendes Programmierparadigma. Die Grundidee dabei ist, Daten und Funktionen, die auf diese Daten angewandt werden können, möglichst eng in einem… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.